Sonntag, 12. April 2015

Kartoffelsuppe mit Hackklöschen

Zutaten:
750g Kartoffeln
3 Zwiebeln
500g Lauch
1,5 l Gemüsebrühe
500g Hackfleisch
3 EL Öl



Die Kartoffeln werden geschält und klein gewürfelt. Die Zwiebeln werden ebenfalls geschält und klein gewürfelt. Vom Lauch werden die Wurzel und die trockenen Enden des Grünen abgeschnitten. Vorhandene Erde wird abgeschwaschen und die Stange halbiert und in ca. 2 cm breite Streifen geschnitten.

Zur Herstellung der Hackklöschen wird das Hackfleisch mit 10g Salz, 1,5-2g gemahlenen schwarzen Pfeffer, 1/4 TL Paprika, 1 Prise Piment, 1/4 TL Majoran, 1 Prise Muskatnuss und einer ordentlichen Prise Knoblauch gewürzt. Alles wird gut vermengt und zu kleinen Klöschen geformt. Als Größe kann man sich ungefähr an der Dicke des obersten Gliedes des Ringfingers orientieren. 

Das Öl wird in dem Topf erhitzt und die Zwiebeln darin glasig angebraten. Die Lauchringe werden ebenfalls kurz mit gedünstet. Nun kann die Flüssigkeit hinzugefügt werden. Zusammen mit den Kartoffeln und den Hackklöschen muss die Suppe dann ca. 25-30 Minuten köcheln. Zum Schluss wird mit Salz, Pfeffer, Majoran und Selleriesalz abgeschmeckt. Zum Garnieren kann mit etwas Petersilie bestreut werden.

Ich habe hier leider kein Foto vom fertigen Produkt, da ich das Rezept auf Vorrat gekocht habe und gleich portionsweise eingefroren habe. Ich kann allerdings sagen, dass das Rezept sehr einfach geht und einen guten Eintopf als Ergebnis präsentiert. Wer mag kann zusätzlich zu den Hackklöschen noch ein wenig Speck in den Eintopf tun. Ansonsten kann man das Rezept gern wiederholen.