Mittwoch, 29. Januar 2014

Eisbein in Gläsern

Da ich dieses Rezept nur erproben wollte, habe ich vorerst nur ein Eisbein genommen. Dieses habe ich entbeint und relativ klein geschnitten. Die Schwarte habe ich dabei am Fleisch belassen.


Nach dem Teilen habe ich die Gewürzmischung erstellt. Darunter zählen Gewürze, wie Salz, Pfeffer, Muskat, Knoblauch, Koriander und zwei Packungen weiße Gelatine. Die Gewüwrze wurden über das Fleisch gegeben und kräftig einmassiert.


Die marinierten Würfel werden anschließend so in die Gläser gesteckt, dass möglichst wenig Luft zwischen ihnen ist. Nun habe ich pro Glas etwa 2 EL Wasser aufgefüllt.


Die Gläser wurden bei 80°C 90 Minuten gegart. Wie sie schmecken schreibe ich, sobald ich eines geöffnet habe.

 

Unten dargestellt auch endlich das Ergebnis. Die gelatine ist recht fest geworden. Für das nächste mal würde ich dennoch eine Packung mehr verwenden. Geschmacklich kann ich noch nicht recht sagen, inwiefern ich mit der verwendeten Mischung zufrieden bin oder nicht. Es ist auf jeden fall ein interessanter Geschmack. Es schmeckt nicht schlecht, aber recht schwierig zu zu ordnen. Die Schwarte, die ich an dem Fleisch gelassen habe ist relativ weich geworden. Das heißt, sie befindet sich in einer leicht knorpelartigen Konsistenz. Viele werden das sicherlich nicht mögen, aber schlecht ist es nicht.