Sonntag, 30. Juli 2017

Schokoladenschnitten mit Mandarinen

Zutaten:
200g Butter
175g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 EL Rum
4  Eier
125g Mehl
1/2 Packung Backpulver
100g Blockschokolade
1 EL Kakao
100g gemahlene Mandeln
1 Dose Mandarinen
2 Packungen Schlagsahne
2 Packungen Sahnesteif
4 Packungen Vanillezucker
1 Packung Vanillearoma
Amarettini

Backform:
Backblech ca. 41x35 cm

Die Butter wird schaumig gerührt. Anschließend werden Zucker und Vanillezucker unter gerührt. Der Rum wird beigemischt und die Eier Stück für Stück verrührt. Die Blockschokolade wird in kleine Stückchen gehackt und zusammen mit dem Mehl, Backpulver, Kakao und den Mandeln unter die Eimasse gerührt. Die Mandarinen werden abgetropft und in kleine Stücke geschnitten. Der Teig wird gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gestrichen. Darauf werden die Mandarinen verteilt. Der Kuchen wird bei 160°C 30 Minuten gebacken. Nun muss er auskühlen. 
Aus den Schlagsahne, Sahnsteif, Vanillezucker und Vanillearoma wird Schlagsahne geschlagen. Diese wird gleichmäßig auf dem Teig verteilt. Zum Abschluss wird der Kuchen mit Amarettini bestückt und mit Kakaopulver bestäubt.


Der Kuchen ist wieder leicht herzustellen, da er im Prinzip nur aus Sahne und einen Rührteig besteht. Der Teig ist angenehm fluffig und enthält mit den Mandarinen und Schokostückchen eine Abwechslung, die man so nicht erwartet. Die Sahne bildet durch den recht intensiven Vanillegeschmack ein angenehmes Pendant zu dem Schokoboden. Die Amarettini verleihen dem Ganzen noch das gewisse Etwas um das Kaffekränzchen zu etwas Besonderen werden zu lassen. Also wie ihr merkt kann man mit dem Kuchen voll und ganz zufrieden sein. Probiert ihn doch einfach aus und lasst ihn euch schmecken.