Samstag, 13. Mai 2017

Weizenbrötchen 2

Zutaten:
Für den Vorteig:
130g Mehl Typ 550
90 ml Wasser
3g frische Hefe
3g Salz

Für den Hauptteig:
305g Mehl Typ 550
70 ml Wasser
100 ml Milch
6g frische Hefe
6g Salz
6g Zucker

Die Zutaten für den Vorteig werden miteinander vermengt und müssen 1 Stunde bei Raumtemperatur gehen. Danach werden sie luftdicht verschlossen im Kühlschrank für 3 Tage verpackt. Nach Ablauf der Zeit werden die Vorteigzutaten mit den Zutaten für den Hauptteig vermengt und so lange geknetet, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Anschließend muss der Teig 1 Stunde ruhen. Nun wird er noch einmal durch geknetet und 90g schwere Rohlinge abgestochen und geformt. Dieser werden auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gegeben und müssen dort abgedeckt noch einmal 1 Stunde ruhen. Vor dem Backen werden die Rohlinge auf der Oberseite mit einem scharfen Messer eingeschnitten. Die Backzeit beträgt  20 Minuten bei 230°C. Dabei wird am Anfang vom Backvorgang Wasserdampf in den Ofen gegeben, der nach 10 Minuten abgelassen. Während der letzten 5 Minuten wird die Ofentür einen Spalt geöffnet, damit die Kruste knusprig wird.

 

Die Brötchen sind luftig und locker. Die Krume ist dennoch fest genug und kleinporig, dass sie nicht als eine Art Ciabatta gelten. Meine Brötchen sind leider relativ klein und dafür hoch geworden. Wenn ihr sie also nachbacken wollt, dann empfehle ich euch sie möglichst groß zu formen, damit sie nicht zu hoch aufgehen. Vom Geschmack her sind sie gut geworden und kommen den üblichen Bäckerbrötchen sehr nah.