Mittwoch, 21. Dezember 2016

Sesam-Fladenbrot

Zutaten:
500g Mehl Typ 405
50 ml Olivenöl
1 Würfel frische Hefe
1 EL Malz
2 gestrichene TL Salz
230 ml Wasser
50g Sesamsamen
1 EL Mohn

Die Zutaten werden bis auf 20g Sesamsamen und den Mohn miteinander vermengt und und solange geknetet, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Danach muss der Teig zugedeckt 1 Stunde ruhen. Im Anschluss wird er noch einmal durch geknetet und auf ein mit Backpapier belegtes Blech gegeben. Dabei sollte er schon in der Form und Größe des späteren Fladenbrotes ausgebreitet werden. Die Oberseite wird mit den restlichen Sesam und Mohn bestreut. Nun muss der Teig noch einmal mindestens eine halbe Stunde gehen. Danach wird er bei 170°C ca. 75 Minuten gebacken.


Ich habe aus der Menge nur ein Fladenbrot hergestellt. Das war von der Dicke her zu viel. Für 2 kann ich mir aber nur schlecht vorstellen, dass der Teig reicht. Es sei denn, man macht sie etwas kleiner. Geschmacklich waren die Brote sehr gut. Sie waren recht fluffig und die Sesam-Mohnmischung finde ich sowieso immer gut. Allerdings waren sie an der Rundung zu knusprig, weshalb sie dort sehr leicht zerbrochen sind. Somit haben sie sich als Dönerbrot nicht sonderlich geeignet. Zum Dazuessen ist es allerdings wunderbar.