Sonntag, 16. Oktober 2016

Hähnchen mit Honigglasur

Zutaten:
Für die Marinade:
9 EL Zitronensaft
1/2 TL Knoblauchpulver
2 TL Meersalz
3/4 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Glasur:
150g Honig
3 EL süße Chilisoße

Das Hähnchen wird gründlich gewaschen. Die Haut wird an mehreren Stellen mit einem Messer eingestochen. Damit zieht die Marinade besser ein. Das Hähnchen wird in einen Beutel mit den Zutaten gegeben und muss im Kühlschrank einen Tag marinieren. Danach wird die Marinade weg gegossen und das Hähnchen auf einen Drehspieß gesteckt. Das Hähnchen muss ca. 1 Stunde bei 180°C im Grill gegrillt werden. Dabei wird das Hähnchen in regelmäßigen Abständen mit der Glasur bestrichen. Es ist fertig, wenn an der dicksten Stelle eine Kerntemperatur von mindestens 75°C erreicht ist.



Das Hähnchen war aromatisch saftig. Die süße Glasur hat sich mit dem sauer eingelegten Fleisch gut ergänzt. Es zählt zwar nicht zu den Top 3 meiner Hähnchen, aber dennoch sollte es einmal probiert werden. Dazu passen Folienkartoffeln und Quark.