Mittwoch, 7. September 2016

Pain Fendu

Zutaten:
Für den Sauerteig:
75g Mehl Typ 1050
75 ml Wasser
1 TL Balsamicoessig

Für den Hauptteig:
500g Mehl Typ 550
60g Mehl Typ 1150
330 ml Wasser
10g Salz
100g Kürbiskerne
1 1/2 Tüten Trockenhefe

Die Zutaten für den Vorteig werden miteinander vermengt und bei Zimmertemperatur mindestens 1 Tag zugedeckt stehen gelassen.
Danach werden sie mit den Zuaten für den Hauptteig vermengt. Der Teig wird solange geknetet, bis er sich vom Schüsselrand löst. Danach wird er zu einem Laib geformt und in eine bemehlte Form gegeben. Darin muss er 2-3 Stunden gehen. Anschließend wird die Oberfläche mit Wasser besprüht und das Brot bei 250°C 15 Minuten gebacken. Nun wird die Temperatur auf 200°C geregelt und das Brot wird 40 weitere Minuten gebacken.


Leider habe ich bei mir die Zeit etwas aus den Augen verloren, als ich das Brot gebacken habe. Zum Glück ist es nicht dunkler geworden. Die Kruste war bei mir dementpsrechend knusprig, auch über längere Zeit. Die Krume war fest und hat sich gut bestreichen lassen. Die Kürbiskerne habe ich eigentlich nur untergemischt, damit sie langsam weg kommen. Geschmacklich würde ich sie nicht unbedingt darin verarbeiten. Der Geschmack des Brotes war gut. Ich würde es auf jeden Fall wieder machen. Vor allem, weil es sehr einfach herzustellen ist.