Samstag, 10. September 2016

Gurken I

Zutaten:
1 Kg Einlegegurken
1 Zwiebel
750 ml Wasser
250 ml Balsamicoessig
100g Zucker
50g Salz
1 EL Einmachgewürz für Gurken

Die Gurken werden gewaschen und die Enden abgeschnitten. Nun werden sie halbiert und in etwa 1 cm dicke Scheiben geschnitten. Die Dicke kann man sich wählen, wie man möchte. Die Gurken werden in ein Einmachglas gegeben und die geschälte und geviertelte Zwiebel dazu gegeben. Aus den übrigen Zutaten wird ein Sud hergestellt, der aufgekocht wird. Der noch heiße Sud wird über die Gurken gegeben und das Glas verschlossen. Die Gurken sollten mindestens 2 Wochen darin eingelegt bleiben.


Freudigerweise muss ich zunächst festhalten, dass die Gurken etwas geworden sind. Ich habe schon von mehreren Personen gehört, dass sie damit Probleme hatten. Ich habe meine Gläser nicht so voll gemacht, damit, falls sie nichts geworden wären, ich nicht so viel hätte wegschmeißen müssen. Nach zwei Wochen sind sie etwas eingeweicht, haben aber noch einen gewissen Biss. Geschmacklich sind sie leicht säuerlich. Ich denke, dass man entweder die Menge an Essig etwas reduzieren sollte oder die Menge an Zucker erhöhen. Das kommt natürlich auf den individuellen Geschmack an. Auf jeden Fall ist die Geschmacksrichtung nicht verkehrt und man kann gerne weitere Versuche machen. Ich kann euch nur als Tip geben, dass ihr möglichst wenig Brühe herstellt bzw. möglichst viele Gurken darin einlegt, da die Herstellung bei der Menge der Zutaten nicht sonderlich günstig ist.