Samstag, 20. August 2016

Brot aus Sauerteig

Zutaten:
Für den Sauerteig:
300g Mehl Typ 1150
300 ml Wasser

Für den Hauptteig:
350g Mehl Typ 1150
350g Mehl Typ 405
20g Salz
20g Hefe
300 ml Wasser

Zunächst wird der Sauerteig hergestellt. Dazu werden 100g von dem Mehl mit 100 ml Wasser vermengt und mit einen Küchentuch abgedeckt. Dieser Vorteig muss nun 1 Tag ruhen. Am nächsten Tag werden erneut 100g Mehl und 100 ml Wasser unter den Vorteig gerührt. Der Teig wird erneut zugedeckt. Am 3. Tag wird das Prozedere wiederholt. 
Am 4. Tag wird der Sauerteig zusammen mit den restlichen Zutaten vermengt, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Das Brot wird in Form gebracht und auf die spätere Backunterlage gelegt. Anschließend muss der Teig ca. 2-3 Stunden bei Zimmertemperatur zugedeckt ruhen, damit er gehen kann. Danach wird das Brot bei 220°C 30 Minuten gebacken. Am Anfang wird die Oberfläche des Brotes mit Wasser bepinselt. Nach Ablauf der 30 Minuten wird die Temperatur auf 200°C geregelt und das Brot weitere 30 Minuten gebacken. 


Freudig darf ich euch eines der besten Brote vorstellen, die ich bis jetzt gebacken habe. Die Kruste ist knusprig und die Krume angenehm fest, damit man sie mühelos bestreichen kann. Geschmacklich ist das Brot absolut top. Gerade am Tag, an dem es gebacken ist, kommt dieses wunderbare Sauerteigaroma gut zur Geltung. An den darauffolgenden Tage lässt es leider immer mehr nach. Die Kruste bleibt dafür recht lange knusprig. Ich würde euch empfehlen dieses Brot vor allem dann zu backen, wenn ihr Besuch bekommt. Es schmeckt wirklich super. Ps. kleiner Tipp am Rand. Wer keine 4 Tage Zeit hat um den Sauerteig herzustellen, der kann das Mehl und das Wasser vom Vorteig auch mit 2 EL Essig ansetzen. Dann müsst ihr aber ggf. die Mehlmenge etwas erhöhen.