Donnerstag, 7. April 2016

Mallorquinische Mandelplätzchen

Zutaten:
1 Packung Zitronenschale
400g gemahlene Mandeln
250g Zucker
20g Mehl
5 Eigelbe
1 Prise Salz
1 TL Zimt
40g Pinienkerne


Die Zutaten bis auf die Pinienkerne werden von Hand miteinander verknetet. Von der Masse werden TL große Portionen abgenommen, die zu Kugeln geformt werden und zwischen den Handflächen leicht angedrückt werden. In die Plätzchen werden jeweils 3 Pinienkerne gesteckt. Auf ein mit Backpapier belegtem Blech werden die Plätzchen bei 160°C 20 Minuten gebacken.


Die Masse der Plätzchen ist sehr klebrig. Dadurch, dass hier kaum Mehl verwendet wird besteht die Masse überwiegend aus den Nüssen, die durch die Eigelbe und den Zucker zusammengehalten werden. Wenn die Plätzchen etwas durchzogen sind, schmecken sie sehr nussig. Der Geschmack erinnert ganz leicht an gebrannte Mandeln vom Weihnachtsmarkt. Die Pinienkerne haben leider keine sonderlich geschmackliche Auswirkung. Bei meinen Salaten mit Pinienkernen konnte ich beobachten, dass sie ihr wahres Aroma erst entfalten, wenn sie angebraten bzw. geröstet werden.