Samstag, 13. Februar 2016

Apfel-Blätterteig-Rosen

Zutaten:
1 Packung fertiger Blätterteig
7 TL Pfirsichmarmelade
1 EL Zucker
1 TL Zimt
1-2 Äpfel 
2 EL Zitronensaft

Der Blätterteig wird aus der Verpackung genommen und noch einmal ausgerollt. Nun wird er in 7 gleich breite Streifen geschnitten. Die Äpfel werden gewaschen und entkernt. Bei großen Äpfeln wird nur einer benötigt. Er wird dann halbiert und die Hälften in ca. 3mm breite Scheiben geschnitten. Die Apfelscheiben werden mit Zitronensaft beträufelt und für 2,5-3 Minuten in der Mikrowelle erwärmt. Die Scheiben müssen sehr weich sein, damit man sie biegen kann. In der Zwischenzeit werden die Blätterteigscheiben mit der Marmelade bestrichen und mit Zimt bestreut. Nun werden die Apfelscheiben auf die Blätterteigscheiben gelegt. Dazu nimmt man eine Blätterteigscheibe und legt sie quer vor sich. Von rechts beginnend wird eine Apfelscheibe bis zur Mitte der Platte aufgelegt. Die nächste Apfelscheibe wird bis zu einem Drittel der ersten Scheibe darüber gelegt. So wird verfahren, bis links kein Platz mehr für weitere Apfelscheiben ist. Nun wird die hintere Hälfte des Blätterteiges über die vordere gelegt und die Blätterteigrose von rechts nach links aufgerollt.
Die Blätterteigrosen werden in befettete Backformen gegeben und müssen bei 160°C etwa 15 Minuten gebacken werden, bis der Blätterteig goldfarben ist.


Ich muss sagen, dass es in den Internetvideos einfacher aussieht, als es zunächst ist. Aber wenn man den Trick einmal heraus hat, geht es auch. Es ist eine schnelle und einfach Möglichkeit um seinen Besuch etwas Besonderes anzubieten. Ihr könnt die kleinen Röschen würzen, wie ihr mögt. O mit etwas Schokolade, Vanillezucker oder sonstigen. Ich finde sie recht einfach und doch gelungen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren.