Dienstag, 16. Februar 2016

Champignon-Cremesuppe

Zutaten:
350g frische Steinchampignons
1 Zwiebel
250g Butter
3 EL Petersilie
4 EL Mehl
3/4l Gemüsebrühe
1/8 TL Salz
1/8 TL frisch gemahler schwarzer Pfeffer
1 Packung Schlagsahne


Die Champignons werden geputz und in kleine Stücke geschnitten. Die Zwiebel wird geschält und ebenfalls in kleine Stücke geschnitten. Beides zusammen wird in einem Topf mit einem Viertel der Butter angebraten. Die Pilze werden mit Salz und Pfeffer gewürzt.
In der Zwischenzeit wird der Rest der Butter in einer Pfanne oder einem Topf zerlassen. Das Mehl wird dazu gegeben und unter ständigen Rühren bei mittlerer Hitze leicht geröstet. Nach ein paar Minuten wird die Gemüsebrühe hinzugegeben und mit der Mehlschwitze verrührt, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Die Schlagsahne und die angedickte Gemüßebrühe wird über die Pilze gegeben und noch einmal aufgekocht.


Ich habe mir den Spaß gegönnt und mir einen Karton Champignons zum Selbstzüchten geholt. Bei der ersten Ernte sind im Prinzip nur zwei Champignons gewachsen. Sie haben zusammen allerdings 350g gewogen. Kurzerhand habe ich mich dazu entschlossen eine Suppe daraus zu machen. Vom Ergebnis bin ich sehr begeistert. Ein sehr schönes ausgewogenes Ergebnis aller Zutaten. Die Suppe ist schön cremig und der Pilzgeschmack kommt gut zur Geltung. Ich kann euch dieses Gericht nur empfehlen.