Sonntag, 27. Dezember 2015

Weizenmischbrot II

Zutaten:
Für den Vorteig:
30g Mehl Typ 1150
50 ml Wasser
5 ml Rotweinessig


Für den Autolyseteig:
300g Mehl Typ 1050
200 ml Wasser



Für den Hauptteig:
Der gesamte Vorteig
Der Analyseteig
150g Mehl Typ 1150
60 ml Wasser
10g frische Hefe
10g Honig
10g Salz
5g Butter


Die Zutaten für den Vorteig werden miteinander verrührt und müssen zugedeckt bei Zimmertemperatur einen Tag ruhen.
Die Zutaten für den Autolyseteig werden miteinander vermischt und müssen eine halbe Stunde zugedeckt rugen.
Für den Hauptteig werden alle Zutaten miteinander vermengt. Der Teig wird so lange geknetet, bis er sich vom Schüsselboden löst. Danach muss er zugedeckt 1 Stunde ruhen. Nachdem der Teig noch einmal durchgeknetet wurde, wird er in die gewünschte Backform gegeben und muss noch einmal 45 Minuten ruhen. Nun wird er bei 220°C 10 Minuten und 35 Minuten bei 200°C gebacken. Dazu wird eine Tasse Wasser in den Ofen gestellt.


Alles in allem bin ich mit dem Brot nicht zufrieden. Die Herstellung ist recht aufwendig und zieht sich sehr lange hin. Die Krume ist zwar schön gleichmäßig und fest genug zum Bestreichen, aber der Geschmack begeistert mich nicht. Ich will nicht sagen, dass es einen leichten Beigeschmack hat, aber ich habe schon bedeutend bessere Brote gebacken. Die Kruste war nach kurzer Zeit leider auch nicht mehr knusprig. Ansonsten wer ein relativ geschmacksneutrales Brot haben will, kann dies gern verwenden. Ich denke, dass es für eigentlich alle Beläge geeignet ist.