Mittwoch, 25. November 2015

Meine Brötchenbackversuche Teil 9

Zutaten:
100g Mehl Typ 1150
150g Mehl Typ1050
150g Mehl Typ 405
30g Backmalz
10g Salz
4g Zucker
40g Schrot
50g Sonnenblumenkerne
15g Margarine
20g frische Hefe
270 ml Wasser 

Alle Zutaten werden miteinander vermengt, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Anschließend werden ca. 90g schwere Rohlinge geformt. Diese müssen dann ca. 3 Stunden ruhen und werden anschließend mit Wasser besprüht. Nun werden sie bei 220°C ca. 15 Minuten gebacken. 


Der Teig hat durch die Menge an Trockenzutaten mehr Wasser benötigt, als die Varianten zuvor. Geschmacklich kam das Roggenmehl im Unterton durch. Die Brötchen waren luftig und dennoch recht fest. Der Sättigungsgrad beim Essen war ziemlich hoch. Während man von den anderen Sorten relativ ruhigen Gewissens zwei Stück essen konnte, ist es bei dieser Sorte schon etwas schwieriger. Keiner der Zutaten hat vor geschmeckt. Die Sonnenblumenkerne waren schön verteilt und haben beim Essen nicht gestört. Die Brötchen sind gut geeignet für alle, die lieber eine etwas herzhaftere Note in der Grundlage haben. Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren.