Dienstag, 8. September 2015

Sauerrahmbrötchen

Zutaten:
500g Mehl Typ 405
100g saure Sahne
1 Würfel frische Hefe
1 TL Salz
1 TL Zucker
200 ml warmes Wasser
50g Sonnenblumenkerne


Bis auf die Hälfte der Sonnenblumenkerne werden alle Zutaten miteinander verknetet,  bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Sollte er etwas zu feucht sein, einfach ein wenig Mehl hinzugeben, bis er trocken genug zum Kneten ist. Anschließend werden ca. 12 Teiglinge geformt. Die restlichen Sonnenblumenkerne werden in eine Schüssel gegeben und die Rohlinge darauf gedrückt, sodass die Oberfläche bedeckt ist. Nun müssen die Rohlinge mindestens 1 Stunde bei 30°C gehen. Danach werden sie bei 220°C 15-20 Minuten gebacken.


Wie auch bei einigen Rezepten zuvor ist festzustellen, dass der Teig etwas feuchter ist, da hier mit saurer Sahne gearbeitet wurde. Geschmacklich ist dieser Unterschied aber nicht eindeutig feststellbar. Die Krume war sehr hell und luftig. Dennoch war sie stabil genug zum Bestreichen. Die Kruste war mir noch etwas zu fest. Vielleicht ist es auch hier sinnvoll, dass die Brötchen vor dem Backen mit Wasser benetzt werden. Ansonsten ist zu sagen, dass diese Brötchen nicht so sehr aufgegangen sind, wie vorherigen Sorten. Dennoch dienen sie einwandfrei für sämtliche Frühstücks- und Abendbrotmahlzeiten.