Dienstag, 29. September 2015

Geflügelmarinade

Zutaten:
Für das Gwürzsalz
1 TL Salz
1 TL gemahlener schwarzer Pfeffer
1 TL Thymian
1 TL Rosmarin
1 TL Salbei
1 TL Knoblauch
1/2 TL Chili

Für die Glasur:
4 EL süße Chilisoße
1 EL Apfelessig
1 EL Ahornsirup


Für das Gewürzsalz werden alle Zutaten miteinander vermengt. Mit diesem Salz können sämtliche Geflügelteile, die gegrillt werden sollen, eingerieben werden. Am Besten erfolgt das, indem die Teile in eine große Schüssel gegeben werden und mit dem Salz bestreut werden. 1 leicht gehäufter TL pro Geflügelteil sollte reichen (je nach Größe). Das Salz wird dann gleichmäßig um das Fleisch verteilt. Abgesehen von hygienischen Gründen ist es hier ratsam Handschuhe zu tragen, damit die Hände hinter nicht den ganzen Tag riechen. Für die Soße werden ebenfalls alle Zutaten miteinander vermengt und zur Seite gestellt. Die Soße wird erst während des Grillvorganges benötigt. Das Geflügelsalz sollte ca. 1 Tag vor dem Grillen aufgetragen werden, damit die Gewürze gut in das Fleisch einziehen. Geflügel ist sehr anfällig für Salmonellen. Deshalb bitte darauf achten, dass das Fleisch nur kurz aus der Kühlung geholt wird und später kein anderes Fleisch auf dem gleichen Arbeitsplatz bearbeitet wird, wenn dieser nicht gründlich gereinigt wurde. Das Fleisch sollte dann bei maximal 4°C 1 Tag gelagert werden.
Die Geflügelteile werden dann bei indirekter Hitze gegrillt. Wenn die Haut anfängt knusprig zu werden, können die Geflügelteile mit der Soße bestrichen werden. Bis zum Ende des Grillvorgangs karamellisiert der enthaltene Zucker und verleiht dem Ganzen einen besonderen Geschmack.

Geschmacklich ist die Gewürzmischung einwandfrei. Sie lässt sich einfach in größeren Mengen herstellen und aufbewahren. Somit hat man Einmal zum Beginn der Grillsaison die Arbeit und kann immer wieder darauf zugreifen. Die Gewürze sind gut gewählt und geben ein angenehmes aromatisch Bild ab. Die Soße, die zum Schluss aufgetragen wird, verleiht dem Ganzen noch einen gewissen Extratouch. Ich wünsche euch jedenfalls einen guten Appetit beim Probieren.