Sonntag, 9. August 2015

Nudelsalat mit Feta

Zutaten:
500g Nudeln
1 Packung Fetakäse
1/2 Glas getrocknete Tomaten in Öl
50g pinienkerne
30 Blätter frischer Basilikum
2 Knoblauchzehen
1/2 Packung geriebenen Emmentaler
1/3 Packung geriebenen Grana Padano
1 Packung Cocktailtomaten
1/2 TL frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
1 Prise
1 TL Salz
6 EL Olivenöl
1 EL Balsamicoessig


Die Nudeln werden laut Packungsanleitung gekocht und mit kaltem Wasser abgeschreckt. Die Tomaten werden geviertelt. Die Pinienkerne werden in einer Pfanne ohne Öl geröstet, bis sie braun sind und anfangen zu duften. Die Knoblauchzehe wird klein gehackt und der Feta gewürfelt. Die Basilikumlätter werden gewaschen und ebenfalls in kleine Streifen oder Stücke geschnitten. Nun werden alle Zutaten miteinander vermischt und nach Belieben abgeschmeckt.


Ich hoffe, das meine Mengenangaben soweit gut zusammenpassen, da ich die Würzung immer "frei Schnauze" mache. Auch bei diesem Salat kann man sagen, dass es ein herrlicher Sommerbegleiter ist. Auch wenn er von der Auswahl der Zutaten sicherlich nicht der Günstigste ist, lohnt es sich doch ihn zu probieren. Wer kein Knoblauchfan ist, sollte lieber nur 1 Zehe nehmen. Ansonsten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Hätte ich den Salat gemacht, wie im Rezept angegeben, wäre sicherlich ein sehr fader Salat herausgekommen. So entsteht ein herrlich aromatischer Sommersalat, der an Urlaub erinnert. Zumindest bei mir waren die Gewürze gut ausgewogen und man hat von allem im richtigen Maße etwas geschmeckt. Wer es nicht so trocken mag, kann natürlich gerne noch mehr Tomaten oder Öl hinzugeben. Ich würde nur noch eine Packung Pinienkerne zufügen, da diese wahrlich ein essentieller Bestandteil des Salates sind. Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit.