Freitag, 17. Juli 2015

Bauernzopfbrot

Zutaten:
200g Mehl Typ 1150
75g Mehl Typ 1050
75g Mehl Typ 405
21g frische Hefe
15g Sauerteigpulver
1 TL Salz
250 ml warmes Wasser


Alle Zutaten werden miteinander verknetet, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Anschließend wird der Teig gedrittelt und zu runden Stangen geformt. Wie bei einem Zopf werden diese geflochten. Sie werden in eine mit Butter ausgestrichene und mit Mehl bestäubte Form gegeben und müssen zugedeckt 30 Minuten gehen. Nun wird der Zopf bei 220°C 45 Minuten gebacken.


Laut Originalrezept soll das Brot 60 Minuten backen. Hätte ich das getan, hätte ich es direkt wegschmeißen können. So hat es bei mir zwischen 40 und 45 Minuten gebacken. Wie ihr seht kann auch bei meiner Angabe die Zeit noch nach unten reguliert werden. Nichts desto Trotz ist das Brot geschmacklich einwandfrei geworden. Die Mengen sollten verdoppelt werden, wenn man nicht alle 2 Tage das Brot nachbacken möchte. Die Krume hat eine angenehme Konsistenz, sodass sie nicht zerfällt, wenn man die einzelnen Scheiben bestreicht. Das Brot ist aromatisch und ideal für jedes herzhafte Abendbrot. Ich wünsche euch jedenfalls viel Spaß beim Nachbacken.