Mittwoch, 10. Dezember 2014

Hafer-Ingwer-Cookies

Zutaten:
1 Packung Orangenschale
250g zarte Haferflocken
250g Weizenmehl Typ 1050
2 Packungen Backpulver
3 TL gemahlener Ingwer
100g brauner Rohrzucker
1 Prise Salz
60g Butter
60g Schweineschmalz
100g Ahornsirup
125 ml Milch
5 EL zerstoßener Kandiszucker


Alle Zutaten bis auf den Kandiszucker werden in einer Schüssel verknetet. Anschließend wird aus dem Teig eine Kugel geformt, die 30 Minuten im Kühlschrank ruhen muss.


Nach der Ruhezeit wird der Kandis in einem Mörser zerkleinert. Aus der Teigkugel werden 60 Portionen geteilt, die zu kleinen Cookies geformt werden. Das geht am besten, indem man kleine Kugeln formt und diese zwischen beiden Handflächen zerdrückt. Nach der Formgebunng werden die Cookies leicht in die Kandiskrümel gedrückt, damit die Oberfläche damit benetzt ist.
 

Die Cookies werden nun bei 160°C 17 Minuten gebacken.


Ich finde die Cookies weder sonderlich weihnachtlich, noch sonderlich lecker. Die Anzahl der Haferflocken machen sie recht trocken. Die Menge an Ingwer finde ich zu viel. Obwohl ich keine  komplett gehäuften Teelöffel verwendet hatte, würde ich beim nächsten Mal eher 2 als 3 Teelöffel verwenden. Interessant sind die Kandisstückchen auf der Oberfläche.