Montag, 1. Dezember 2014

Anisfinger

Zutaten:
1 Ei
100 ml Olivenöl
70g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Anis
250g Mehl
1 TL Backpulver
1 EL Milch


Das Ei wird mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig geschlagen.Das Olivenöl und der Anis wird untergerührt. Zum Schluss wird das Mehl und das Backpulver hinzugegeben. Sollte die Masse zu fest und trocken sein, werden 1-2 EL Milch mit verrührt. Der Teig wird zu einer Kugel geformt und bleibt eingewickelt in Klarsichtfolie 30 Minuten im Kühlschrank.


Nach der Ruhepause wird der Teig in ca. 50 Teile geteilt. Aus den einzelnen Teigteilen werden runde Stangen geformt, die den kleinen Finger ähneln. Dies geht wesentlich einfacher, wenn man sich regelmäßig die Hände mit Mehl benetzt. Die Finger werden dann bei 160°C 16 Minuten gebacken.


Diese Plätzchen ähneln normalen Butterplätzchen. Mir sind sie etwas zu trocken. Außerdem finde ich, dass sie mehr nach Ingwer schmecken könnten. Ich würde beim nächsten Mal 1/2 Teelöffel mehr nehmen. Ansonsten sind sie recht einfach herzustellen und ideal für alle, die noch nicht viel Erfahrung beim Backen haben.