Freitag, 7. November 2014

Heidelbeerkuchen

Zutaten:

Für den Teig:
140g Butter
100g Zucker
5 Eigelb
1/2 Packung Zitronenschale
350g Mehl
1/2 Packung Backpulver
125 ml Milch

Für den Belag:
500 Heidelbeeren
5 Eiweiß
150g Zucker

Backform:
Backblech ca. 24x36cm


Für den Teig werden die Zutaten verrührt. Die Heidelbeeren lässt man abtropfen und gibt 2/3 davon zum Teig. Diese müssen vorsichtig untergehoben werden, damit die gesamte Masse nicht zu einem Brei wird. 


Der Kuchen wird dann bei 170°C 20 Minuten gebacken. Während dieser Zeit wird aus dem Zucker des Belages und den Eiweißen Eischnee hergestellt. Sind die 20 Minuten abgelaufen, wird der Kuchen aus dem Ofen geholt und der Eischnee darauf verteilt. Das restliche Drittel der Heidelbeeren wird auf dem eischnee verteilt. Nun muss der Kuchen noch einmal für 15 Minuten in den Ofen. 


Für mich ist der Kuchen nach dieser Backzeit noch immer zu feucht. Ich würde ihn, falls ich ihn noch einmal mache, ca. 10 bis 15 Minuten länger backen. Geschmacklich ist er recht gut und vom Arbeitsaufwand auch sehr überschaubar. Er schmeckt nach einem Tag allerdings besser, als frisch gemacht.