Freitag, 5. September 2014

Roggenbrot

Zutaten:
300 ml Wasser
1 1/2 EL Margarine
1 TL Salz
2 EL Zucker
180g Mehl Typ 1150
360g Mehl Typ 1050
1 Päckchen Trockenhefe


Auch bei diesem Rezept handelt es sich um ein Rezept für den Brotbackautomaten. Alle Zutaten werden der Reihe nach in den Behälter gegeben. Die Maschine wird auf das Roggenbrotprogramm gestellt. Ich habe bei diesem Brot zusätzlich die Zeitwahl ausprobiert und das Brot in der Nacht backen lassen, damit ich es am nächsten Morgen, bevor ich zur Arbeit gefahren bin, aus dem Automaten holen konnte und somit abends frisch genießen konnte.


Wie man auf dem Bild sehen kann, ist auch bei dieser Sorte leider der "Deckel" eingefallen. Das ist etwas ungünstig, da man so relativ viel weg schneiden muss, bevor man eine ordentliche Scheibe erhält. Woran dieser Effekt liegt, weiß ich leider nicht. Bei dem Sauerteigbrot hat es wunderbar funktioniert. Ich werde weiter versuchen und berichten.


Angeschnitten ergibt das Brot ein gelungenes Bild. Geschmacklich ist es ok, für mich allerdings etwas zu süß. Das dachte ich mir bereits, als ich die Mischung vorbereitet habe. Dennoch muss ich das Rezept im Original ausprobieren, da ich mir sonst keine Meinung darüber erlauben dürfte. Sollte ich das Brot ein zweites Mal backen, werde ich maximal 1 EL Zucker verwenden.