Dienstag, 6. Mai 2014

Kaffemühle - Gewürzmühle

Aufgrund meiner immer größer werdenden Gerichte benötige ich auch immer mehr Gewürze. Ich besitze eine alte Kaffeemühle meiner Großeltern, die zwar einwandfrei funktioniert, aber sehr anstrengend ist. Gerade, wenn man mehrere Ladungen herstellen möchte, merkt man schnell, wie die Mechanik die Muskeln beansprucht.
Deshalb habe ich im Internet nach einer neuen Kaffeemühle geschaut. Sie sollte im mittleren bis unteren Preissegment liegen und dennoch in der Lage sein meine Anforderungen zu erfüllen. Meine Suche habe ich bei Amazon gestartet.

Es gab dort verschiedene Kaffeemühlen in allmöglichen Preissegmenten. Nachdem ich mir 8 Geräte ausgesucht habe, musste ich diese eingrenzen. Schnell hat sich über den Preis die Auswahl reduziert. Danach habe ich mir die Artikelbeschreibungen durchgelesen und aussortiert, welche Maschinen auch härtere "Bohnen" zermahlen können. Nach diesem Aspekt sind wieder ein paar Geräte heraus gefallen. Nachdem ich mir noch die Bewertung der restlichen 3 Maschinen durch gelesen habe, habe ich mich für die Rosenstein & Söhne Kaffeemühle entschieden.

Sie hat lediglich 30€ gekostet und wurde pünktlich zur Herstellung meiner Bratwürste geliefert. Anlässlich dieses Events habe ich gleich verschiedene Gewürze ausprobiert. Zunächst habe ich Pfefferkörner zermahlen. Anschließend habe ich auch Senfkörner, Hagelsalz, Kümmel und sogar Piment ausprobiert. Die Maschine hat alles zu meiner vollen Zufriedenheit erledigt. Sie hat ausreichend Einstellmöglichkeiten und ist so gebaut, dass sie nur funktioniert, wenn alle Sicherheitsfunktionen gegeben sind. Die Maschine ist schnell zu reinigen und platzsparend.

Alles in Allem kann ich diese Maschine nur jeden empfehlen, der genauso wie ich auf der Suche nach einer solchen Arbeitserleichterung ist.