Montag, 24. Februar 2014

Kokos-Zitronenkuchen mit Rum

Im folgendem Bild sind die Zutaten für diesen Kuchen zu sehen. Dazu gehören 250g Butter, 200g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 2 Päckchen Zitronenschale, 5 Eier, 1 Päckchen Backpulver, 1/2 Flasche Rumaroma, 50g Kokosstreusel, 125g Milch, Schokoladenglasur und Puderzucker.

 

Für den Teig wird die Butter mit dem Vanillezucker und dem Zucker verrührt. Anschließend wird die Zitronenschale und das Rumaroma hinzugegeben. Dazu werden die Eier beigemengt und gründlich verrührt. Danach wird das Backpulver mit dem Mehl und den Kokosflocken vermischt und zusammen mit der Milch zum Teig gegeben. Eigentlich soll der Teig in eine Guglhupfform. Da ich aber eine neue Form ausprobieren wollte, habe ich den Kuchen wie folgt gestaltet.
Die Masse wird in eine Form gegeben und bei 170°C 50 Minuten gebacken. Nach dem Auskühlen wird die Glasur erwärmt und auf den Kuchen aufgetragen. Damit alles schön gleichmäßig verteilt wird, habe ich die Schokolade mit einem Pinsel aufgetragen. Auf die noch warme Schokolade habe ich Kokosstreusel gestreut. Damit man die Form, die dahinter steckt auch sieht, habe ich das ganze mit Zuckerguß umrandet. Dazu habe ich eine halbe Packung Puderzucker mit Wasser und ein paar Tropfen Rumaroma verrührt. Die Masse habe ich in einen Gefrierbeutel gegeben, die Spitze abgeschnitten und vorsichtig die Konturen des Kuchens nachgezogen.

 

Der Kuchen ist richtig schön fluffig. Geschmacklich sticht keine der verwendeten Zutaten hervor. Ein idealerKuchen wenn man etwas relativ leichtes für einen kurzfristigen Besuch servieren möchte.