Sonntag, 9. Juli 2017

Kartoffelsalat mit Pistazienpesto

Zutaten:
1,5 Kg Kartoffeln
3 Knoblauchzehen
1 gefüllte Handvoll Basilikumblätter
1 Packung Pistazien ungesalzen
5 EL Mayonnaise 
2 EL Balsamicoessig
1 TL grobes Meersalz
1/2 TL frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
2 gelbe Paprika
Olivenöl

Die Kartoffeln werden gewaschen und anschließend 12-15 Minuten in Salzwasser gekocht. Danach werden sie unter kalten Wasser abgeschreckt und je nach Größe geviertelt oder geachtelt. Anschließend werden sie auf ein mit Backpapier belegtes Blech gegeben und mit Olivenöl benetzt und mit etwas Meersalz bestreut. Die Paprika wird ohne Strunk und Kerne in kleine Würfel geschnitten und mit auf das Blech gegeben. Bei 170°C werden die Kartoffeln im Ofen etwa 20-25 Minuten geröstet. Wer mag kann die Temperatur auch erhöhen, damit die Kartoffeln knuspriger werden, dann ist es aber ratsam in Ofennähe zu bleiben.
Die Knoblauchzehen werden geschält und zusammen mit den Basilikumblättern und den Pistazien in einem Häcksler zerkleinert. Die Mischung wird mit der Mayonnaise, den Essig, Meersalz und Pfeffer vermengt und abgeschmeckt. Nachdem die Kartoffeln gar sind, werden sie noch im warmen Zustand mit dem Pesto vermengt.

 

Das Bild kann nicht sonderlich appetitlich aussehen, da es sich "nur" um Kartoffelsalat handelt. Bei dieser Version kann ich euch allerdings sagen, dass das ein wunderbarer Begleiter für jegliche Sommerfeste ist, vor Allem, wenn es ein bisschen südländische Kost gibt. Ich kann es euch nur empfehlen ihn einmal auszuprobieren. Aber bevor ihr euch die Arbeit mit den Pistazien macht, kauft euch lieber gleich welche, die schon geschält sind. Ansonsten wünsche ich euch einen guten Appetit.