Montag, 27. Februar 2017

Vanillehäufchen

Zutaten:
80g Butter
50g Zucker
1 Prise Salz
Mark von einer Vanilleschote
1 Eigelb
200g Mehl
1 Msp Backpulver
1 EL Milch
1 Eiweiß
Zartbitterkuvertüre
Kokostreusel

Butter und Zucker werden schaumig gerührt. Anschließend wird das Salz, das Vanillemark, das Eigelb und die Milch dazu gegeben. Nun wird das Mehl und das Backpulver hinzu gefügt und mit verrührt. Wenn die Masse zu fest ist, einfach noch ein bisschen Milch zugeben. Das Eiweiß wird steif geschlagen und unter die Masse gehoben. Diese wird anschließend in einen Spritzbeutel gefüllt und damit kleine haufen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gegeben. Die Häufchen müssen dann bei 170°C etwa 15 Minuten backen, bis sie goldgelb sind. Nachdem sie ausgekühlt sind, wird die Unterseite in die flüssige Kuvertüre getaucht und noch feucht mit den Kokosraspeln bestreut.

Ich habe leider kein Bild dazu. Die Häufchen waren leider geschmacklich kein atemberaubendes Erlebnis. Sie haben etwas vanillig geschmeckt, hatten aber eine komische, recht weiche Konsistenz. Wer sie probieren will, kann das gerne tun. Ich werde sie nicht noch einmal backen.