Sonntag, 29. Januar 2017

Orangenplätzchen

Zutaten:
375g Mehl
125g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
3 Eigelb
250g Butter
5 Tropfen Orangenaroma

Puderzucker
Wasser
Orangenaroma

Alle Zutaten bis zum Puderzucker werden von Hand miteinander verknetet. Anschließend wird der Teig zwischen zwei Backpapieren etwa 4mm dick ausgerollt und in den Kühlschrank gestellt. Dort muss er ca. 2 Stunden ruhen. Danach werden aus der Teigplatte die gewünschten Plätzchenformen ausgestochen. Die Plätzchen werden dann bei 170°C 15 Minuten gebacken. Nachdem sie ausgekühlt sind, wird aus Puderzucker, Wasser und dem Aroma ein Zuckerguss hergestellt, der dann auf die Plätzchen aufgetragen wird.


Der Teig der Plätzchen ist nach dem Backen sehr bröselig. Sie haben ein sehr ausgeprägtes Butteraroma, weshalb es wichtig ist das Orangenaroma dazu zu geben, damit sie nicht nur nach Butterplätzchen schmecken. Ansonsten kann man nicht viel dazu sagen. Sie sind recht einfach im Geschmack und in der Herstellung.