Montag, 22. Februar 2016

Brownies 2

Zutaten:
250g Kuvertüre
125g Butter
3 Eier
200g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
150g Mehl
1/2 Packung Backpulver

Backform:
Backblech ca. 25x35 cm


Die Butter wird in einem Topf zum schmelzen gebracht. Anschließend wird die Kuvertüre darin vorsichtig und unter Rühren ebenfalls geschmolzen. Danach wird der Topf zum Auskühlen beiseite gestellt.
Die Eier werden mit dem Zucker schaumig geschlagen. Die etwas erkühlte Schokomasse wird unter die Eimasse gerührt. Anschließend wird das Mehl und das Backpulver hinzu gegeben. Das Backblech wird mit Butter bestrichen und die Browniemasse gleichmäßig auf dem Blech verteilt. Der Brownie wird dann bei 160°C ca. 30 Minuten gebacken.


Damit der Brownie richtig schmeckt, solltet ihr ihn über Nacht stehen lassen, damit er richtig durchziehen kann. Am nächsten Tag schmeckt er wunderbar schokoladig und macht euch süchtig. Bei jedem Stück könnt ihr gewiss sein, dass ihr gefühlte 3Kg zunehmt. Aber er ist einfach so lecker, dass man ihn trotzdem isst. Ich habe eine kleinere Kuchenform genommen. Am Anfang hat es damit auch gut ausgesehen. Allerdings ist er dann in der Mitte eingefallen und sehr dünn geblieben. Das sah zwar nicht so schön aus, aber der Geschmack hat es, wie gesagt, heraus gerissen. Wer den Teig nicht so kompakt mag, sollte die Eier trennen, Schnee daraus schlagen und die übrigen Zutaten unterheben. Ich denke, dass er dann luftiger wird. Ihr könnt mir gerne berichten.