Sonntag, 5. Januar 2014

Geräucherter Lachs

Auf der Suche nach neuen Herausforderungen habe ich dieses Wochenende Lachs geräuchert. Da ich leider selbst noch keinen gefangen habe, war ich so frei und habe ihn mir in der Metro gekauft. Ich habe das Filet mit 30g braunen Rohrzucker und 70g groben Meersalz einen Tag eingelegt. Wie man im zweiten Bild sehen kann, tritt während des Pökelns Wasser aus dem Fisch. Das schüttet man einfach ab und tupft den Fisch mit Küchenpapier trocken. Danach kommt der Lachs in den Räucherschrank. Ich habe ihn 2 Tage drin gelassen. Er hat dadurch ein leichtes, aber nicht zu intensives Raucharoma erhalten. Er ist schön zart und schmeckt sehr gut. Allerdings sollte man das Fett vom Fisch abschneiden, da das kein sonderlicher Genuss ist.