Sonntag, 15. Dezember 2013

Amerikanische Hühnernudelsuppe

Ein Rezept, das sehr gut schmeckt, aber auch etwas Arbeit macht. Hierfür muss man Hähnchen- oder Hühnerkeulen klein schneiden, was keine besonders schöne Arbeit ist. Anschließend brät man diese mit Bauchspeck in einem Topf an und gibt Wasser hinzu. Nach einer Weile noch die Nudeln und Gewürze. Was hieran besonders ist, ist der Estragon. Ich habe vorher mit diesem Gewürz noch noch nichts zu tun gehabt, da es in der deutschen Küche meines Erachtens nicht sonderlich viel Anklang hat. Man sollte damit auch etwas sparsam sein, da dieses Gewürz recht intensiv ist. Zum guten Schluss kommen noch die Nudeln in den Topf und fertig ist die Suppe. Schmeckt sehr gut.